Audi R8 Spyder - offen

Neuer Audi R8 Spyder im Test

Audi R8 Spyder

Der neue R8 Spyder zieht Zuschauer an. Kaum steht der Sportwagen machen Passanten Fotos

 

Der neue Audi R8 Spyder – Audis schnellster Sportwagen im Portfolio. Schon die Basisversion bietet spektakuläres Design,  atemberaubende Dynamik und die Chance, über 300 km/h offen zu fahren.  Das war eins der wenigen Dinge, die wir nicht testen konnten. Weil wir in Spanien unterwegs waren, wo auf vielen Straßen grade mal 90 erlaubt ist. Dennoch, wir hatten viel Spaß, der seine ware Stärke spielt der R 8 auf Landstraßen aus, mit möglichst vielen Kurven. Unser Filmbericht ist in Arbeit, und wird demnächst zu sehen sein. Als Vorgeschmack hier schon mal ein paar Fotos die wir beim Dreh nebenbei gemacht haben. Und ein paar Daten und Fakten:

  • Mittelmotor mit dualer Einspritzung.
    Audi R8 V10 Mittelmotor

    Der 540 PS V 10 Mittelmotor sitzt zwischen Fahrer und Hinterachse –

  • Das frei saugende 5,2-Liter-Aggregat spricht spontan an und dreht zügig hoch.
  • Klang – optional durch eine Sportabgasanlage mit schwarz glänzenden Endrohrblenden verstärkt
  • 540 PS Leistung bei 7.800 Umdrehungen pro Minute und 540 Nm Drehmoment bei 6.500 Touren
  • Fahrleistungen: in 3,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h, 318 km/h Spitze. Damit überbietet der neue R8 Spyder seinen Vorgänger um 15 PS, um 0,2 Sekunden im Sprint und um 7 km/h Top-Speed.
Audi R8 Spyder - Heckansicht

Hinter dem Fahrer sitzt eigentlich nur noch Motor – gefühlt die Hälfte des Autos

Serienmäßig ist der neue R8 Spyder mit der umfangreichen
MMI Navigation plus inklusive MMI touch ausgestattet

            Auf einen Blick

Der neue Audi R8 Spyder V10

Audi R8 Spyder

Der Neue  – straff gespannte Linienführung, klassische Mittelmotor-Proportionen

Karosserie, Design und Verdeck

–  Audi Space Frame (ASF) in Multimaterialbauweise mit Aluminium und kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK), nur 208 Kilogramm Gewicht bei Top-Steifigkeit (zirka 50 Prozent mehr als beim Vorgängermodell); Trockengewicht: 1.612 Kilogramm; Leergewicht: 1.720 Kilogramm
–  Aerodynamikkonzept mit Fokus auf hohen Abtriebswerten
–  straff gespannte Linienführung, klassische Mittelmotor-Proportionen
–  elektrohydraulisches Stoffverdeck, öffnet und schließt in je 20 Sekunden –

auch während der Fahrt bis 50 km/h
–  separate Heckscheibe, Windschott optional
–  LED-Scheinwerfer Serie, optional Audi Laserlicht mit dynamischem

Blinklicht
–  Sideblades mit zahlreichen Individualisierungsmöglichkeiten, viele

Anbauteile optional in Carbon

Motor
–  frei saugender V10-Mittelmotor mit 5,2 Liter Hubraum, Trockensumpf- schmierung, duale Einspritzung – direkt und ins Saugrohr, cylinder on demand-Technologie
–  hohe Drehfreude, spontanes Ansprechverhalten, charakteristischer Sound
–  starke Performance: 397 kW (540 PS), 540 Nm Drehmoment,

von 0 auf 100 km/h in 3,6 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 318 km/h
–  NEFZ-Verbrauch 11,7 Liter pro 100 Kilometer (277 Gramm CO2 pro

Kilometer)

Kraftübertragung
–  blitzschnell schaltende Siebengang S tronic mit Freilauffunktion/ Segeln
–  neu entwickelter permanenter Allradantrieb quattro für vollvariable

Verteilung der Antriebsmomente, elektrohydraulische Lamellenkupplung mit elektronischer Regelung und Wasserkühlung, Hinterachse mit mechanischem Sperrdifferenzial

Fahrwerk

– Doppelquerlenker rundum, optional Dämpferregelung Audi magnetic ride – 18-Zoll-Hochleistungsbremsanlage an allen vier Rädern, auf Wunsch

19-Zoll-Keramikbremsanlage
7/24 www.audi-mediacenter.com
–  elektromechanische Lenkung, alternativ Dynamiklenkung mit variabler Übersetzung
–  19-Zoll-Räder mit Mischbereifung Serie, alternativ 20-Zoll-Räder
–  Fahrdynamiksystem Audi drive select mit vier Modi (auto, individual,

dynamic, comfort) Serie; auf Wunsch drei zusätzliche Performance- Programme (dry, wet, snow) für maximale Dynamik – abgestimmt auf die jeweilige Streckenbedingung

Innenraum
–  klare Linien, neue Sitze, bogenförmiger „Monoposto“ im Cockpit
–  neue Farben und Materialien, viele Möglichkeiten zur Individualisierung
–  Bedienung voll auf den Fahrer fokussiert, alle wichtigen Funktionen am

Multifunktionslenkrad
–  R8-Sportlederlenkrad mit zwei Satellitentasten für Motorstart/-stopp

und Audi drive select serienmäßig
–  optional: Performance-Lederlenkrad, zusätzlich mit zwei Tasten für den neuen Performance-Modus und für die Steuerung der Abgasklappen

 

Audi R 8 Performance Lenkrad

Das Audi R 8 Performance-Lederlenkrad, zusätzlich mit zwei Tasten für den neuen Performance-Modus und für die Steuerung der Abgasklappen. Der rote ist der Startknopf

–  frei konfigurierbares Audi virtual cockpit mit 12,3-Zoll-Display Serie,inklusive Performance-Ansicht mit Informationen zur Fahrdynamik

Infotainment und Audi connect
–  Modularer Infotainmentbaukasten der zweiten Generation (MIB2)
–  MMI Navigation plus mit MMI touch Serie, neu entwickeltes Bedienkonzept

mit flachen Hierarchien inklusive freier Textsuche
–  Gurtbandmikrofone für komfortables Telefonieren serienmäßig, ebenso

wie die natürliche Sprachsteuerung
–  optional Audi connect, Audi smartphone interface und Audi phone box

mit induktiver Lademöglichkeit
–  erstmals bei Audi: Bang & Olufsen Sound System mit neuartigen

Kopfstützen-Lautsprechern

Produktion
–  Fertigung in der Manufaktur „Audi Böllinger Höfe“ nahe dem Audi-Standort Neckarsulm, 30.000 m2 Fläche, 500 hochqualifizierte Mitarbeiter
–  flexible und innovative Produktion, 16 Montage-Takte von je zirka

30 Minuten, fast ausschließlich Handarbeit
–  dreistufiges Abnahmeprozedere vor der Auslieferung (Inbetriebnahme

im Prüfzentrum, Qualitätsabnahme auf der werkeigenen Prüfstrecke, einstündige Kontrollfahrt auf öffentlichen Straßen)

Fertigung in Handarbeit: die Manufaktur „Böllinger Höfe“

Die Verarbeitung des neuen R8 Spyder erfüllt höchste Qualitätsansprüche. In den „Audi Böllinger Höfen“ nahe Neckarsulm bauen rund 500 hoch- qualifizierte Mitarbeiter jedes Auto mit größter handwerklicher Sorgfalt. Vor der Auslieferung durchläuft jeder neue Hochleistungssportwagen ein strenges Prozedere – angefangen von der Qualitätskontrolle in der Manufaktur über die werkeigene Prüfstrecke bis hin zur finalen Abnahmefahrt im öffentlichen Straßenverkehr.

Einstiegspreis 179.000 Euro. Erste Auslieferungen des Audi R8 Spyder folgen im Herbst.